Tafel mit verschiedenen Sprachen

Gewinnung ausländischer Fachkräfte

 

Zwar gibt es keinen flächendeckenden Fachkräftemangel über alle Berufe und Regionen hinweg, jedoch haben sich die Fachkräfte-Engpässe in einigen Berufen verfestigt und betreffen inzwischen das ganze Bundesgebiet.

Besonders betroffen sind Berufe aus dem Handwerk, der Metall- und Elektroindustrie. Behörden und Stellen Landes- und Bundesweit bieten Lösungen an.

NRW

Zentralstelle Fachkräfteeinwanderung Nordrhein-Westfalen: www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/leistungen/abteilung02/21/zentralstelle_fachkraefteeinwanderung_nrw/index.html

 

Das IQ Netzwerk unterstützt und berät NRW-Unternehmen bei Fachkräftesicherung und Fachkräfteeinwanderung - Fachkräfte-Einwanderungsportal: www.iq-netzwerk-nrw.de/unternehmensportal-fachkraefteeinwanderung/startseite

- Verbesserung der Arbeitsmarktchancen für erwachsene Migrant*innen: Anerkennung, Qualifizierung, Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Fachkräftesicherung: www.iq-netzwerk-nrw.de/fileadmin/user_upload/downloads/iq-nrw-koordinierung/iq-folder-nrw-01-2021-rz_download-3.pdf

- IQ Netzwerk in NRW „Die Teilprojekte im Profil“: www.iq-netzwerk-nrw.de/fileadmin/user_upload/downloads/iq-nrw-koordinierung/IQ_NRW_Broschuere-TP-Profile_rz-03-2021_download.pdf

- Publikationen: www.iq-netzwerk-nrw.de/medien/downloads

Bund

Informationen zur Fachkräfteeinwanderung bundesweit finden Sie hier:

Möglichkeiten der Fachkräfteeinwanderung „Make it in Germany“: www.make-it-in-germany.com/fileadmin/MiiG_Unternehmen/PDFs/Unternehmen/Unterstuetzung_finden/BMWi_Leitfaden-fuer_Arbeitgeber_DE_02.2021.pdf

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz: www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/fachkraeftesicherung.html

Fachkräfte für den Mittelstand: www.kofa.de/

Bundesagentur für Arbeit: www.arbeitsagentur.de/vor-ort/oldenburg-wilhelmshaven/fachkraefteeinwanderungsgesetz